2015

Fasching 2015 in Starkenberg

Schon ist er wieder vorbei, der Fasching in Starkenberg.

Die 1. Starkenberger Faschingsgesellschaft blickt auf einen gelungenen Fasching 2015 zurück. „Figuren, die wir als Kind geseh’n, lassen wir wieder aufersteh’n – Biene Maja, Schlumpfi blau in Starkenberg rufen wir – Helau“

Zu diesem Motto kamen die Gäste auf den Saal in Starkenberg und folgten so unserem Ruf.

Am 24.01.2015 veranstalteten wir, zum ersten mal, den Senioren- und Familienfasching. Unser Ziel war es, das Publikum etwas gemischter in den Fasching zu locken und dies ist uns an diesem Abend auch gelungen. Start des Programms war 17:11 Uhr. Es war ein sehr schöner Abend mit viel Spaß, einem gelungenen Programm und Tanz für Jung und Alt. Gegen 23:00 Uhr machten sich dann auch die letzten Gäste auf den Heimweg und wir konnten den Saal noch um dekorieren, um am 25.01.2015 zu unserem Kinderfasching einzuladen. Wie jedes Jahr war an dem Tag sehr viel auf dem Saal zu erleben. Die kleinen und mittleren Funken konnten den Kindern ihre eingeübten Tanzstücke vorzeigen und wurden dabei sehr bewundert. In diesem Jahr übergab unsere Präsidentin Jacqueline Gentsch das Kinderfaschingszepter an Alix Brinkmann und Annika Husung. Die beiden machten ihre Sache ganz toll und führten die Kinder durch einen schönen Nachmittag mit Spiel und Spaß. Am 31.01.2015 stand dann unser traditioneller Hauptfasching an. Ab 18:00 Uhr kamen unsere Gäste und freuten sich auf das bunte Programm. Um 19:11 Uhr startete dieses dann im ausverkauften Saal. Nach einer kurzen Begrüßung marschierten die Funkengarden ein. Auch der Elferrat durfte natürlich nicht fehlen. Das Programm hatte viele Facetten zu bieten. Über die Büttenreden, Sketche, Tanzeinlagen und Witze freuten sich alle Besucher und waren mit viel Spaß bei der Sache. Nach dem Programm wurde noch bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen getanzt und gefeiert.

 Für uns war es ein gelungenes Faschingsfest und wir hoffen, es hat auch allen Besuchern gefallen. Bedanken möchten wir uns natürlich noch bei unseren Sponsoren und fleißigen Helfern, denn ohne diese wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Ob an der Bar, in der Küche oder beim Programm, es waren immer helfende Hände da. Für den Einlass, die Garderobe und die Sicherheit hatte sich die freiwillige Feuerwehr von Starkenberg bereit erklärt und dies auch kostenlos übernommen. Zudem muss ein großes Lob noch an den Gasthof „Zur Linde“ gegeben werden. Diese kümmerten sich zum Senioren- und Familienfasching sowie zum Hauptfasching um das leibliche Wohl.

 In diesem Sinne stürzen wir uns jetzt in die Vorbereitungen der Faschingssaison 2015/2016 und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder mit so vielen Gästen rechnen können.

 

Wir bedanken uns und grüßen mit:

   Gelb, Rot, Blau – Starkenberg Helau!

Kommentare sind geschlossen.