Vereinsfest 2012

Vom 20. bis zum 22. Juli fand das 10. Vereinsfest des SV Starkenberg im Saalvorhof der Gemeinde Starkenberg statt.
Zu diesem Fest hatten sich die Organisatoren wieder viel einfallen lassen.
Natürlich spielten beim Volleyball und Fußball Sport und Spaß wieder eine große Rolle.


Die Fußballmannschaften des Altenburger Landes erproben ihre Form
In weniger als drei Wochen rollt das runde Leder im Großkreis Ostthüringen. Am 11. August wird mit der Kreisoberliga und der Kreisliga begonnen. Bis hoch zur Thüringenliga haben die Mannschaften des Altenburger Landes in den letzten Tagen ihre Form gecheckt.
Von Conrad Ziesch
Thüringenligist ZFC Meuselwitz II stillte gegen Starkenberg/Dobitschen seinen Torhunger, demonstrierte beim ungefährdeten 0:11 (0:2) den vorhandenen Klassenunterschied. Für den diesjährigen Kreispokalsieger war Zipsendorf einfach eine Nummer zu groß. Dabei konnte die Spielgemeinschaft bis zur Pause noch gut mithalten. Nach dem Seitenwechsel fielen die Tore dann aber im Minutentakt.

 


Organisatoren zufrieden mit Gästezahl

Starkenberg (reu). „Wir können nicht klagen, der Zuspruch bei unserem zehnten Vereinsfest war wieder richtig gut“, zieht der Vorsitzende des SV Starkenberg, Tino Kunzemann, Bilanz. Der seit einiger Zeit festzustellende Besucherrückgang, der anderenorts manchen Veranstalter zum Aufgeben zwang, macht offensichtlich um Starkenberg einen Bogen. Rund 300 Gäste hätten jeweils am Freitag- und Samstagabend im Festzelt gefeiert. Für eine Fete über drei Tage gute Zahlen.
Wer schon zum Auftakt dabei war, erlebte einen Abend mit irischer Musik. „Das kam gut an, es war nicht so laut, mal etwas anderes, was gemütliches“, meint Kunzemann. Beim Turnier der fünf Freizeitvolleyballmannschaften am Samstag zwischen 13 und 18.30 Uhr war es dann aber spätestens vorbei mit der Gemütlichkeit. Und Schwitzen war vor dem Zelt angesagt.
Drinnen gab es derweil Kaffee am Nachmittag und im Anschluss zeigte die neue Sektion Line Dance des SV ihr Können. Nach ihrem Auftritt im vergangenen Jahr sind die Tänzer dem Verein beigetreten und zählen inzwischen 15 Mitglieder, berichtet der Vereinsvorsitzende erfreut. Für Freude bei den Besuchern am Samstag sorgten vor allem die Mädchen von der Tanzgarde der Karnevalsklubs mit ihrem Cancan, die am Diskoabend ihren Auftruitt hatten.
Ausklang war der Frühschoppen mit großem Dartturnier am Sonntagvormittag.


[nggallery id=130]